Glück, Spaß, Freude – Die wirklich wichtigen Neujahrsvorsätze!

Glücklich sein, Spaß haben, eine bessere Beziehung führen. – Das sind keine spezifischen Ziele. Mit folgendem Modell erreichst Du diese Vorsätze in 2018 ganz sicher!

Silvester rückt näher und die Neujahrsvorsätze werden gemacht: 5 kg abnehmen, 100.000 € verdienen, 120 kg Bankdrücken, jeden Tag 30 Minuten an der frischen Luft spazieren gehen. Das sind klassische Vorsätze und am Jahresende lässt sich mit einem Blick feststellen, ob das Ziel erreicht wurde, oder nicht.

Wie sieht es mit weichen Vorsätzen aus? Diese könnten zum Beispiel lauten: „Ich möchte glücklicher sein, mehr Spaß im Leben haben, eine gute Beziehung führen, mit mehr Selbstvertrauen auftreten und so weiter. Solche Vorsätze lassen sich am Jahresende schlecht messen und je nach Laune nehmen wir sie unterschiedlich wahr. Um diese Ziele trotzdem zu erreichen lautet die Aufgabe, das Unmessbare messbar zu machen.

 

RPE-Skala

Im Kraftsport geht es darum, das Trainingsgewicht nach und nach immer weiter zu steigern und stärker zu werden. Ab einem gewissen Punkt wird das immer schwieriger und je nach Tagesform, Regeneration, Schlaf und Stresslevel fühlt sich das Gewicht leichter, oder schwerer an. Die Anstrengung, um das Gewicht zu bewegen ist je nach Tagesform unterschiedlich. Für eine erfolgreiche Trainingsplanung und zum Vergleichen der Trainingseinheiten ist es wichtig, diese Empfindungen zu dokumentieren. Hierzu gibt es die RPE-Skala, das ist die Abkürzung für rating of perceived exertion, also eine Einstufung der individuell wahrgenommenen Anstrengung.

Die Skala ist in Stufen von 1-10 eingeteilt und richtet sich nach den noch weiteren möglichen Wiederholungen, die nach beenden eines Satzes möglich sind. Du hast zum Beispiel einen Satz Kniebeugen mit 7 Wiederholungen gemacht und könntest gefühlt noch 2 weitere machen, dann wird dieser Satz mit RPE-8 bewertet.

http://kraftschule.de/rpe-skala-zur-trainingssteuerung-im-krafttraining-und-bodybuilding/

Deine Skala

Du siehst, dass sich ein subjektives Gefühl mit der geeigneten Skala in eine messbare Form einstufen lässt. Das können wir uns zu Nutze machen und auch auf andere Bereiche übertragen.

Was ist Dein Ziel oder Dein Vorsatz für das neue Jahr und wie lässt sich dies in eine Skala einstufen, um sicherzustellen, dass Du Dich Stück für Stück weiter verbesserst, und Deinem Ziel näher kommst, wie im Training?

Je nach Ziel kann diese Skala ganz unterschiedlich aussehen. Im Training reicht es nicht zu sagen, dass sich das Gewicht heute schwer, oder sehr schwer angefühlt hat. Genauso reicht es nicht zu sagen, dass ich heute Spaß hatte, oder keinen Spaß hatte. Wichtig ist, diese Empfindungen mit einer vorher definierten Skala zu bewerten, bei der z.B. 1 bedeutet, dass Du den ganzen Tag geheult hast und 10, dass Du Bauchkrämpfe vor Lachen hast. Für alles lässt sich eine Einteilung finden, ob für Beziehungen, Job, Selbstverwirklichung,  Glück, oder was auch immer.

Genau wie im Krafttraining geht es darum, sich regelmäßig in kleinen Schritten zu verbessern und stärker zu werden. Die persönliche Entwicklung in allen anderen Lebensbereichen geht genauso schrittweise voran – step by step. Das Ziel ist nicht, der Sprung, von einer 3 auf die 10. Es geht nicht darum, über Nacht der Glücklichste zu sein, der am meisten Spaß hat und die besten Beziehungen führt. Von einer 3 auf eine 4 zu gelangen ist ein Fortschritt und somit ein Erfolg, Du bist auf dem richtigen Weg. Ich habe die besten Erfahrungen gemacht, wenn ich jedem Tag ein bestimmtes Rating gebe und nach einer Woche den Wochendurchschnitt bestimme. Das Ziel für die nächste Woche ist dann, den vorherigen Durchschnitt zu schlagen. Da es immer bessere und schlechtere Tage gibt, geht eine Ausreißer so im Wochenschnitt unter und das Ergebnis ist repräsentativ.

„Nur das, was gemessen wird, kann verbessert werden.“

Achtung:

Ich weiß, dass Neujahr ist und die Vorsätze gerne hoch gesteckt werden, das mache ich selber gerne, aber fange klein an mit einer Skala für einen Bereich. Das Jahr hat 12 Monate, in denen genug Zeit bleibt, die verschiedensten Lebensbereiche auf das nächste Level zu heben.

 

Schickt mir gerne Eure Skala zu, ich lasse mich gerne inspirieren und freue mich.

 

Beste Grüße, Sebastian